Runde 6: Kellerduell in der BOL gegen Idstein II

runde6Vergangenen Sonntag (24.03.2019) stand das Kellerduell Geisenheim I gegen SG Turm Idstein II in der BOL auf dem Spielplan. Die Voraussetzungen waren relativ klar, der Gewinner diese Begegnung darf sich berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. So traten die Gastgeber auch gut mit starkem "Ersatz" in Form von Michael Link an. Auch die Idsteiner traten mit 8 Spielern an, an den hinteren Brettern wurde im Saisonverlauf "frisches" Spielermaterial rekrutiert.

Einen guten Start erwischten die Idsteiner allerdings an Brett 2. Dirk Ankenbrand unterstützte Geisenheim, die mangelnde Spielpraxis machte sich aber scheinbar doch bemerkbar. Schnell hatte Dirk eine Qualität weniger, zudem stand sein König noch sehr luftig. Wenig später gab es gegen die Angriffe der gegnerischen Schwerfiguren keine Argumente mehr und Idstein ging mit 1:0 in Führung. An Brett 6 sah es ebenfalls sehr gut aus für Idstein, hatte Peter Wende hier bereits in der Eröffnung eine Gabel übersehen und eine Figur eingestellt, aber Peter kämpfte noch weiter. Besser sah es an Brett 1 aus, wo Ekkehard recht gut aus der Eröffnung kam. Die Stellung war zwar unklar, tendenziell war aber Ekkis Stellung zu bevorzugen.

Dennis an Brett 3 sah sich mit dem Grand-Prix-Angriff konfrontiert, konnte die Schärfe aber einigermaßen raus nehmen. Stefan an Brett 4 baute sich gewohnt solide auf, die Stellung war lange im Gleichgewicht. Gleiches galt auch für Dana an Brett 7 und auch bei Michael an Brett 8 sah die Stellung nach der Eröffnung recht gut aus.

Die nächsten Entscheidungen fielen dann bei Peter, der nach dem Figurenverlust nicht mehr zurück in die Partie kam und schließlich die Waffen strecken musste. Eine Entscheidung für Geisenheim fiel dann an Brett 8. Michael konnte seinen Druck gegen den Idsteiner Nachwuchsspieler stetig erhöhen und seine positionelle Überlegenheit schließlich in einen vollen Punkt umwandeln.

Dana bekam von ihrem Gegner ein Remis angeboten, das sie zunächst ablehnte, einige Züge später dann aber doch annahm, die Stellung war zwar ausgeglichen, im Sinne des Mannschaftsgeistes wäre hier vielleicht aber noch mehr möglich gewesen. Dennis an Brett 3 stand inzwischen etwas schlechter, auf Gewinn spielen war jedenfalls nicht mehr möglich. Schließlich konnte er genügend Gegenspiel aufbringen, um noch in den Remishafen einzulenken.

So blieben nur noch drei Bretter, an denen wenigstens zwei Siege eingefahren werden mussten. Jörg an Brett 5 hatte zunächst die Qualität mehr, dafür hatte sein Gegner einen starken Zentralspringer. Schließlich wickelte Jörg ins Turmendspiel mit Mehrbauern ab, hier gab es also noch Hoffnung auf einen Sieg. Diese Hoffnung hatte Ekkehard an Brett 1 verspielt, als er zu früh die Türme tauschte um in ein Endspiel Läufer gegen Springer abzuwickeln. Die Hoffnung, den schwachen Isolani des Gegners einzusammeln musste er bald aufgeben und schließlich noch ums Remis kämpfen. Immerhin gelang das, aber auch hier war das Ergebnis im Sinne der Mannschaft nicht optimal.

Jörg schaffte es leider auch nicht, seinen Mehrbauern im Turmendspiel in einen vollen Punkt umzuwandeln, der gegnerische König war zu aktiv und konnte den Bauernvormarsch aufhalten. Somit musste Stefan Schwenk an Brett 4 gewinnen, damit wenigstens ein Mannschaftspunkt in Geisenheim blieb. Die Stellung gab aber wenig Hoffnung dafür. Im Leichtfigurenendspiel hatte er einen schlechten Läufer gegen einen starken Springer und einen Minusbauern. Den Vorteil konnte sein Gegner schließlich auch zu einem vollen Punkt verwerten, womit der 5:3 Sieg für Idstein fest stand.

Trotz der Niederlage hat Geisenheim immer noch die Chance, die Klasse zu halten, einen Sieg gegen Dotzheim am letzten Spieltag am 05. Mai voraus gesetzt. Bleibt zu hoffen, dass bei diesem Spiel nicht zu schnell remisiert wird und jeder für die Mannschaft spielt.

Hier noch ein paar Bilder vom 6. Spieltag.

  • 2019-03-24 09.54.22
  • 2019-03-24 09.54.28
  • 2019-03-24 09.54.33
  • 2019-03-24 09.54.37
  • 2019-03-24 09.54.40
  • 2019-03-24 09.54.47
  • 2019-03-24 09.54.53
  • 2019-03-24 09.54.58
  • 2019-03-24 10.25.23
  • 2019-03-24 10.25.27
  • 2019-03-24 10.25.32
  • 2019-03-24 10.25.36
  • 2019-03-24 10.25.45
  • 2019-03-24 10.25.50
  • 2019-03-24 10.25.56
  • 2019-03-24 11.19.02
  • 2019-03-24 11.19.07
  • 2019-03-24 11.19.11
  • 2019-03-24 11.19.20
  • 2019-03-24 11.19.24
  • 2019-03-24 11.19.30
  • 2019-03-24 11.19.44
  • 2019-03-24 11.19.58
  • 2019-03-24 11.56.56
  • 2019-03-24 11.57.01
  • 2019-03-24 11.57.07
  • 2019-03-24 11.57.12
  • 2019-03-24 11.57.15
  • 2019-03-24 11.57.24
  • 2019-03-24 11.57.28
  • 2019-03-24 11.57.33
  • 2019-03-24 12.25.43
  • 2019-03-24 12.25.46
  • 2019-03-24 12.25.53
  • 2019-03-24 12.25.57
  • 2019-03-24 12.26.03
  • 2019-03-24 12.26.17
  • 2019-03-24 14.00.11
  • 2019-03-24 14.00.24
  • 2019-03-24 14.00.31
  • 2019-03-24 14.00.37
  • 2019-03-24 14.25.39
  • 2019-03-24 14.25.52
  • 2019-03-24 14.25.56
  • 2019-03-24 14.30.51

Simple Image Gallery Extended