3. Spieltag - dieses Mal am Polarkreis

runde3Zum 2. Advent stand für Geisenheim I ein Auswärtsspiel bei Taunusstein auf dem Programm. Ersatzgeschwächt (Dennis, Dana und Michael Knittel fielen kurzfristig aus) ging es mit 6 Mann in Richtung Polarkreis. Immerhin konnte Ferdinand für Geisenheim antreten, was ihm umso höher anzurechnen ist, da er vergangenen Donnerstag erst die Ringe vor dem Altar getauscht hatte. Herzlichen Glückwunsch auch nochmal auf diesem Weg an Ferdinand!

Mit etwas Verspätung ging es dann auch los. Dirk an Brett 1, Brett 2 ohne Dennis kampflos an Taunusstein, Brett 3 Ekki, Brett 4 mit Jörg, Brett 5 mit Peter "The Captain" Wende, Brett 6 ohne Michael Knittel, an Brett 7 Thomas und Ferdinand musste mit Schwarz an Brett 8 ran.

Bei Dirk verlief die Eröffnung sehr solide, keiner der Spieler gab sich eine Blöße. Ekkis Gegner ging früh in der Eröffnung auf Bauernfang, hatte die Entwicklung aber noch lange nicht abgeschlossen, die Partie befand sich also schon während der Eröffnung im Ungleichgewicht. Jörg ging es solide gegen eine Bird-Eröffnung an, Peter schon nach der Eröffnung etwas gedrückter. Auch Thomas hatte seine Probleme, sein Gegner besetzte das Zentrum und die ganze Partie war da ein mickriger Springer auf a2, der keine Lust hatte, sich mal im Zentrum umzuschauen.

In Vorteil kam Ferdinand nach der Eröffnung. Er hatte die Qualität gewonnen und in ein Endspiel 2T vs T+L abgewickelt. Leider übersah er dann aber einen Kreuzhebel und verlor einen Bauern, der durch seinen König gefesselt war. So kam sein Gegner wieder ins Spiel. Auf Sieg spielen konnte Ferdinand dann letztlich nicht mehr, so dass man sich an Brett 8 auf ein Remis einigte.

Schlechter lief es dann bei Jörg und Peter. Jörg hatte eine ausgeglichene Stellung auf dem Brett und verlor seine Partie erneut auf Zeit. Peter ließ die gegnerische Dame etwas zu nah an seinen entblößten Monarchen, den ständigen Drohungen konnte er schließlich nichts mehr entgegensetzen. Somit hatte Taunusstein den Mannschaftskampf bereits mit 4,5 Brettpunkten für sich entschieden.

Ergebniskorrektur waren die beiden Siege von Ekki und Dirk. Dirk hatte sich einen Freibauern auf der 6. Reihe im Turmendspiel erspielt. Gleiches galt auch für seinen Gegner, nur hatte dieser noch Dirks König vor sich. Als die Umwandlung von Dirks Freibauern nicht mehr zu verhindern war, streckte dieser die Wafffen. Ekki konnte durch eine kleine Kombination einen Zentralbauern gewinnen, die gegnerische Stellung bröckelte immer mehr. Trotz Zeitnot konnte Ekki dann noch zwei Leichtfiguren für einen Turm gewinnen, wonach sein Gegner direkt aufgab.

Offen bleibt (Stand  11.12.2017 11 Uhr), ob das Spiel auch 5,5 zu 2,5 für Taunusstein gewertet wird, weil es bei der Brettreihenfolge zu Unstimmigkeiten gekommen ist, das wird aber durch den Staffelleiter geklärt.

Hier noch ein paar Bilder vom Spieltag:

 

  • 2017-12-10 09.44.26
  • 2017-12-10 09.44.29
  • 2017-12-10 10.54.08
  • 2017-12-10 10.54.12
  • 2017-12-10 10.54.20
  • 2017-12-10 10.54.30
  • 2017-12-10 10.54.45
  • 2017-12-10 10.54.52
  • 2017-12-10 11.27.48
  • 2017-12-10 11.28.21
  • 2017-12-10 11.28.37
  • 2017-12-10 11.28.47
  • 2017-12-10 11.28.57
  • 2017-12-10 12.09.37
  • 2017-12-10 12.09.48
  • 2017-12-10 12.10.00
  • 2017-12-10 13.31.47
  • 2017-12-10 13.31.56
  • 2017-12-10 13.32.00
  • 2017-12-10 13.32.08
  • 2017-12-10 13.44.53
  • 2017-12-10 13.44.55
  • 2017-12-10 13.44.57
  • 2017-12-10 13.45.01
  • 2017-12-10 13.45.04

Simple Image Gallery Extended